SAP Schweiz uneinsichtig

Obwohl die deutschen und österreichischen Kunden des Softwarehauses SAP den teuren Enterprise Support nun doch optional lösen können, bedingen sich die verantwortlichen in der Schweiz diesen als obligatorisch aus. In diesen beiden Ländern dürfen die Kunden weiter zwischen dem Modell 5-2-1 und dem teureren Enterprise Modell wählen.

SAP Schweiz wird so die Wartungsgebühr von 17% auf 22% anheben.  Diese „Verbohrtheit**“ kann ganz schön nach hinten raus gehen. Bereits heute sind viele Firmen nicht mehr bereit in neue Projekt zu investieren und der Kauf zusätzlicher SAP-Lizenzen wird verschoben. So berichtet auch Computerworld.ch und Inside-IT auf ihrer Homepage von dieser Sturheit und berufen sich hier auch auf die Meinung der SAP-Wartung CH, die die selben Befürchtungen haben.

Um was geht es eigentlich: SAP entschied den Standard – Support abzuschaffen und einen „leistungsfähigeren“ Enterprice Support anzubieten. Eh an der Grenze des Legalen, werden die Supportverträge automatisch zum neuen Vertragsmodell gewechselt. Für die Kunden bedeutet dies, dass die Wartungskosten bis zum Jahr 2012 von 17%  auf 22%  angehoben werden. Zum ersten mal per 1.1.2009 auf 18,3%. Da man (legal) SAP ohne Wartungsvertrag nicht anwenden kann, wird so dem Kunden der neue Vertrag aufgezwungen.

SAP in Deutschland und Österreich sind von dieser „Zwangsmassnahme“ zurückgetreten und bieten weiterhin unter den alten Bedingungen an. Und obwohl die SAP Schweiz sich der Klagen der IG SAP-Wartung CH bewusst ist, setzt sie auf stur und beharrt auf den neuen Wartungsvertrag.

Die IG-SAP-Wartung CH empfiehlt ihren Mitgliedern die Mehrkosten nicht zu bezahlen und weiter „nur“ die 17% zu begleichen

Wir hoffen, dass auch die SAP Schweiz ihre Meinung nochmals überdenkt.  Die vielen Firmen die in diesem Umfeld ihre Mitarbeiter beschäftigen, wären sicherlich dankbar.**

Stand 11.12.2008

** Meinung des Schreibers

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.