Fried im Kopf

Nach einem solchen Sommer und so einem Herbstbeginn, mag das Buch gleich zur rechten Zeit erscheinen: Malerin trifft (Lokal) Politiker. Na und,  werden Sie sagen. Wäre da nicht das Geheimnis der Liebe, oder wie die Autorin meint  der besagte eitle Gott der Liebe der Amor und dessen Pfeile.  Erzählt aus der Sicht der 3 Beteiligten. Ergänzt mit Gedichten von Erich Fried Ganz nebenbei fragt die Autorin ob wirklich jede Liebe ein Auslauf- Datum haben muss, geschickt in die Geschichte integriert. Oder ist man sogar einmal zu ALT um (richtig) zu lieben? 3 Beispiele aus dem Buch.. Als er mein Atelier … Continue reading Fried im Kopf

Buchtipp – Sommer 15 – Steine auf dem Weg zum Pass

Es gibt Bücher die bewegen, auch wenn sie “nur” als Roman vorliegen. Es gibt Bücher die ich beiseite lege, kaum begonnen zu lesen. Es gibt Bücher die ich immer wieder lese, wie das neue Testament, Der Rat der Weisen usw… Und es gab in den letzten Tagen ein Buch, dass ich immer wieder zurück blätterte, nicht nur wegen des Inhaltes, sondern wegen der Sprache, der Worte – Steine auf dem Weg zum Pass – Ich kann es nur allen empfehlen es zieht Dich in eine Dir wohl unbekannte Welt der Gefühle rund um die “Liebe” der anderen Art. Eine junge … Continue reading Buchtipp – Sommer 15 – Steine auf dem Weg zum Pass

fand Anna – Eine Facebook Novelle

In Basel gibt es nicht nur Fussball und Chemie. Es gibt Kultur – Viel Kultur.

Die Autorin Corinne Maiocchi bringt ihr viertes Buch:  fand Anna . 92 Seiten die man verschlingt.

fand_annaIm Facebook finden sich eher zufällig 2 virtuelle Wesen (Brigitte Burgunder und Vladimir Vampir) oder eben reale Menschen. Versteckt hinter Namen, lernen sie sich kennen. Doch beide unterhalten ein Fake-Profil, das der Wahrheit entkommen ist. Aus den geschriebenen Worten wurde mehr und so muss/musste der Tag kommen, an dem sich beide der Wahrheit stellen/stellten. …

Auch wenn alles nur eine Novelle oder eben ein Roman ist, kann sich die Gegebenheit täglich wiederfinden in unserer virtuellen Welt. Packend zu lesen und es hinterlässt Spuren die einem weiter lesen lassen, wenn das Buch schon lange zu Ende ist.

Das vierte Buch von Corinne Maiocchi ist mehr als empfehlenswert und ist ein Titel der seinen Platz in der realen Bibliothek verdient. Auch ein wunderbares Geschenk an geliebte Menschen die viel ihrer Zeit in der virtuellen Welt verbringen.

Informativ:

Corinne Maiocchi unterhält einen> Blog < in dem sie aus ihrem realen Leben rund um die Birs (Flussstube ) und ihrer Familie (Wassermann/klein Wassermann) berichtet und vor allem über den neuen König Kimi von der Birs. Seit einiger Zeit findet man auch Artikel von c.m. im Quartierkurier (St.Alban/Gellert/Breite/Lehenmatt)  >>>

Weitere Informationen  Continue reading „fand Anna – Eine Facebook Novelle“